AGB

Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen von DIE BURG SCHÖNA.

 

Seminar- und Gästehaus “Die Burg Schöna”

Geltungsbereich
Diese AGB finden ausschließlich und vollinhaltlich auf die Vereinbarungen zur Vermietung von Seminarräumen und Bettenzimmern zwischen dem SEMINAR- UND GÄSTEHAUS, DIE BURG SCHÖNA vertreten durch die Mondhaus KG, und ihren Vertragspartnern Anwendung, soweit schriftlich nichts anderes vereinbart wurde.

Schriftform
Unsere Vertragsvereinbarungen erfolgen stets schriftlich, vornehmlich per E-Mail und freibleibend. Sämtliche Absprachen oder Vereinbarungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der schriftlichen Bestätigung per Brief, per E-Mail oder Telefax, ebenso die Änderung dieses Passus.

Mietbedingungen
Die Räume mit verfügbarer Einrichtung werden von uns gemäß Angebot vermietet. Eine Unter- oder Weitervermietung, Werbungen für andere Veranstaltungen und der Verkauf von Artikeln oder Leistungen aller Art bedürfen unserer vorherigen Zustimmung.

Das SEMINAR- UND GÄSTEHAUS ist ein Nichtraucherhaus.

-Check-in ist von 14.00 bis 20.00 Uhr. Ab 20.00 Uhr garantieren wir die Reservierung nicht mehr, sofern nicht schriftlich etwas Anderes vereinbart wurde. Ab 22.00 Uhr ist die Rezeption geschlossen.
-Check-out: Das Zimmer ist am Abreisetag bis spätestens 11.00 Uhr zu räumen.
-Bei Seminar: Am Abreisetag ist der Seminarraum bis 14 Uhr nutzbar.
-Ab 20 Uhr Nachtruhe, aus Rücksicht vor unseren anderen Gästen.

Reservierung für Übernachtungen
-Die Gäste können ihren Aufenthalt schriftlich reservieren.
-Die Reservierung wird mit der schriftlichen oder mündlichen Zusage bzw. dem Abschluss eines schriftlichen Belegungsvertrages für beide Seiten verbindlich.
-Unangemeldete Gäste können nur übernachten, wenn die Belegungssituation es zulässt.

Zahlung bei Übernachtungen
Zahlung ist ohne schriftliche Reservierung (Barzahlung nur bei rechtsverbindlicher Buchungszusage) spätestens bei Anreise fällig.
Wir akzeptieren Kreditkartenzahlung mit MasterCard und Visa.

Zusätzlich in Anspruch genommene Leistungen werden unmittelbar nach Veranstaltungsende mit dem Veranstaltungsleiter abgerechnet, außer es ist etwas anderes vereinbart.
Stornobedingungen bei Übernachtungen: Gäste ohne schriftlichen Belegungsvertag können ihre Buchung telefonisch absagen. Die Absage muss dem Seminar- und Gästehaus bis zum Vortage der geplanten Anreise, 18 Uhr, zugegangen sein. Gäste mit einem schriftlichen Belegungsvertrag müssen schriftlich absagen. Die Absage muss mindestens zwei Wochen vor dem geplanten Anreisetag dem Seminar- und Gästehaus zugegangen sein, sofern im Belegungsvertrag nichts anderes vereinbart wurde. Auch eine Berichtigung der Teilnehmerzahl muss mindestens zwei Wochen vor dem geplanten Anreisetag schriftlich erfolgen. Bei Anmeldungen innerhalb zwei Wochen vor Anreise und danach erfolgten Absagen gelten in jedem Fall die Regelungen, die unter “Ausfallzahlung” im nächsten Kapitel genannt sind. Das Seminar- und Gästehaus ist berechtigt, gegenüber angemeldeten Gästen wegen Nichtverfügbarkeit der zugesagten bzw. vereinbarten Leistungen bis vier Wochen vor dem Anreisetag von der Zusage der Reservierung bzw. dem schriftlichen Belegungsvertrag zurückzutreten und ist in diesen Fällen verpflichtet, die angemeldeten Gäste unverzüglich von der Nichtverfügbarkeit zu informieren und ihnen bereits erbrachte Anzahlungen zu erstatten. Betroffene Gäste erhalten bei der Suche nach einer Ersatzunterkunft Unterstützung.

Ausfallzahlungen bei Übernachtungen
Reservierungen sind schriftlich (Email reicht) zu stornieren. Bei verspäteter oder fehlender schriftlicher Stornierung berechnen wir, falls wir die/das Zimmer/Haus nicht anderweitig vermieten können, Ausfallkosten wie folgt:
Bei Reservierung für (a) 1 oder 2 Zimmer / (b) 3 oder mehr Zimmer:
(a) bei Absage erst am Vortag oder am Tag der ersten stornierten Nacht, 90% des Zimmerpreises für die 1. Übernachtung, bei fehlender Stornierung ggf. auch für die 2. Übernachtung.
(b) bei Absage vom 14. bis zum 5.Tag vor der ersten stornierten Nacht 50%, ab dem 4.Tag vor der gebuchten Ankunft bzw. bei 90% des Zimmerpreises für jede gebuchte Übernachtung.

Stornobedingungen bei Seminaren
Sollte eine Veranstaltung vom Veranstalter abgesagt werden, gelten folgende Stornobedingungen: Ab dem 30. Tag vor Veranstaltungsbeginn: 50 % der Seminarraumkosten. Ab dem 14. Tag vor Veranstaltungsbeginn: 75 % der Seminarraumkosten.

 

Datenschutz
Die an uns übermittelten personenbezogenen Daten werden zum Zwecke der internen Verwaltung, Planung und Abrechnung elektronisch auch über das Seminarende hinaus gespeichert. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Die Daten unterliegen den Bestimmungen des Bundes-Datenschutzgesetzes.

Haftung
Wir haften mit der Sorgfalt eines ordentlichen Kaufmanns für die Verpflichtungen aus dem Vertrag. Ansprüche des Veranstalters oder Teilnehmers auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, wenn wir die Pflichtverletzung zu vertreten haben und sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung durch uns beruhen. Einer Pflichtverletzung durch uns steht die eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen gleich. Sollten Störungen oder Mängel an den Leistungen des Veranstaltungsbetriebes auftreten, werden wir bei Kenntnis oder auf unverzügliche Rüge des Veranstalters/Teilnehmer nach Möglichkeit für Abhilfe sorgen. Der Veranstalter/Teilnehmer ist verpflichtet, das ihm Zumutbare beizutragen, um die Störung zu beheben und einen möglichen Schaden gering zu halten.

Eine Haftung für eingebrachte bzw. aufgebaute Sachen wird von uns nicht übernommen. Im Haus befinden sich Kunstgegenstände.

Veranstalter für Seminare oder Übernachtungsgäste haften für alle Mobiliar- Kunstgegenstände und Immobilienschäden, die während oder infolge einer Veranstaltung oder Übernachtung durch ihn selbst, einen Erfüllungsgehilfen oder einen Teilnehmer entstanden sind nach den gesetzlichen Vorschriften. Alle Schäden sind unverzüglich mitzuteilen. Eine Haftung für Verlust, Diebstahl oder Beschädigung von Wertgegenständen kann nur übernommen werden, wenn diese der Seminar- und Gästehaus Leitung oder ihrer Vertretung ausdrücklich zur Verwahrung gegeben wurden, es sei denn, das Seminar- und Gästehaus, seine Organe oder Erfüllungsgehilfen haben den Verlust oder die Beschädigung vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht. Auch hier gelten die gesetzlichen Bestimmungen. Für Schäden an Kraftfahrzeugen (einschließlich Inhalt) und Fahrrädern, die sich auf dem Gelände des Seminar- und Gästehaus befinden, wird nicht gehaftet, sofern der Schaden nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig durch das Seminar- und Gästehaus oder seine Organe oder Erfüllungsgehilfen verursacht worden ist.
Für Schäden in Zimmern, am Gebäude oder dem Inventar, die fahrlässig oder mutwillig entstehen, wird der Gast zum Schadensersatz verpflichtet. Die Benutzungsbedingungen / Allgemeinen Geschäftsbedingungen schließen die Einhaltung der Hausordnung ein.

Eltern haften für ihre Kinder.

Es gilt unsere aktuelle im Zeitpunkt der Leistungserbringung gültige Preisliste, im Übrigen gemäß Auftragsbestätigung. Die angegebenen Preise verstehen sich in Euro und, soweit nicht anders angegeben, einschließlich der gesetzlichen Umsatzsteuer (MwSt.); eine Veränderung nach Vertragsabschluss räumt uns das Recht ein, eine angemessene Preisänderung vorzunehmen.

Sonstige Vereinbarungen/Salvatorische Klausel
Ausschließlich anwendbares Recht ist deutsches Recht. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Darmstadt. Sollten einzelne oder mehrere Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, berührt dies nicht die Wirksamkeit der anderen Bestimmungen.

Die unwirksame Bestimmung ist mit einer wirksamen Bestimmung zu ersetzen, die wirtschaftlich und inhaltlich der unwirksamen Bestimmung am nächsten kommt.

Unsere AGB gelten bei Buchung als anerkannt.